Kandidatur für den Kreistag auf FDP-Liste

Am 25.5.2014 wird gewählt in Thüringen. Der Wähler ist an diesem Tag aufgerufen die Stadt- und Gemeinderäte, die Kreistagsmitglieder und die Abgeordneten für das Europäische Parlament zu wählen.

Die Lokalpolitik in Stadtrat und Kreistag ist das Politikfeld, welches der Bürger hautnah erlebt und auch direkt mitgestalten kann. Denken wir an Fragen der Schulnetzplanung und Schulformen unter dem Eindruck sinkender Bevölkerung, Müllgebühren oder Zukunftsinvestitionen in Infrastruktur, wie beispielsweise das geplante Tourismusprojekt auf der Hohen Geba. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ehrenamt, Kreistag | Verschlagwortet mit , , , ,

Kandidatur als Direktkandidat für den Thür. Landtag

Am 14.9.2014 wird der neue Thüringer Landtag gewählt. Ich kandidiere als parteiloser Direktkandidat für die FDP im Wahlkreis 21, Suhl, Schmalkalden-Meiningen IV.

Im Rahmen des Kandidaten-Duells des Freien Wortes habe ich folgende Frage an meine Mitbewerberin, Frau Ina Leukefeld (Die Linke) gestellt:

Wann erkennt Die Linke, als selbsternannte Antidiskriminierungspartei, dass die ständige Diffamierung der Unternehmen und Unternehmer, die gemeinsam mit ihren Mitarbeitern das Geld erwirtschaften, was Sie gerne für Sozialleistungen ausgeben möchten, völlig kontraproduktiv ist. Warum versuchen Sie damit aus reinem wahltaktischen Interesse die Gesellschaft zu spalten, statt auf konstruktiven Dialog und pragmatische Lösungen im Sinne des Gemeinwohls zu setzen?
Warum unterstützt die Partei Die Linke direkte und indirekt die linksextreme Szene in Thüringen?
Warum sollen Ihnen Bürger ihr Vertrauen am Wahltag schenken, wo Sie doch nach Meinung einer Mehrheit der Parlamentarier wegen ihrer früheren Spitzeltätigkeit als parlamentsunwürdig gelten?

Ich bin gespannt auf ihre Antwort.

Veröffentlicht unter Landtagswahl Thüringen 2014 | Verschlagwortet mit , ,

Tourismusstammtisch der Ferienregion Oberhof will sich einmischen

Seit mehr einem Jahr besuche ich als Vermieter eines kleinen Ferienhauses in Zella-Mehlis, wann immer es geht, den Tourismus- Stammtisch der Ferienregion Oberhof. Ursprünglich initiiert von der Oberhofer Tourismus GmbH laden mittlerweile der Gewerbeverein Oberhof e. V. und die Tourismus GmbH  gemeinsam zu dem formlosen Treffen der Vermieter und sonstiger touristischer Leistungsträger ein. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Marketing, Religion, Tourismus, Verwaltung, Wirtschaft, Wirtschaftsförderung | Verschlagwortet mit , , , , , , , ,

DGB betreibt Lobbyismus der eigennützigsten Art

Am vergangenen Dienstag las ich in der Tageszeitung „Freies Wort“ auf  Seite 2 folgende Schlagzeile: „DGB fordert SPD zum Bruch mit der Union auf“. Unter der Schlagzeile ein 4-spaltiger Artikel, der eindrucksvoll die versuchte politische Einflussnahme des DGB zum eigenen Nutzen demonstriert. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ausbildung, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , ,

Thüringische Wirtschaft profitiert von anziehender Weltkonjunktur

IHK: Thüringer Unternehmen stärken Export trotz zunehmender Handelshemmnisse/ Eurozone bleibt wichtigster Markt

Deutsche Unternehmen blicken zuversichtlich auf ihre Auslandsgeschäfte für das Jahr 2014. Nach einem schwierigen Start zu Beginn des Jahres 2013 haben sich die Geschäfte aufgrund der anziehenden Weltkonjunktur fortlaufend verbessert. Auch Thüringer Firmen konnten ihre Aktivitäten in Europa weiter ausbauen und vor allem in den Regionen
Osteuropa und Asien/ Pazifik eine positive Handelsbilanz ziehen. Zu diesen Ergebnissen kommt die deutschlandweite Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) „Going International 2014“, an der sich über 2.200 Unternehmen beteiligten, darunter 97 aus Thüringen.

„Für Thüringer Unternehmen bleiben Europa und hier vor allem die Länder der Eurozone weiterhin der wichtigste Markt für ihre Auslandsgeschäfte“, stellt Gerald Grusser, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Erfurt, fest. Durchweg positiv wäre auch die Bilanz in den Regionen Osteuropa/ GUS/ Russland und Asien/ Pazifik, wobei die künftige Entwicklung der Geschäfte im asiatischen Raum am optimistischsten gesehen wird. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wirtschaft

Antifa Freiburg: „Wir wollen Nazis natürlich schaden“ taz 15.11.13

Heute in der taz (Online-Ausgabe) ein Einblick in das kriminelle Innenleben der Antifa Freiburg.

Beim Lesen sind mir einige Fragen gekommen, die ich hier wiedergeben möchte:

Wer ist denn die „Antifa“? Welche Personen stehen dahinter? Welche Legitimation haben sie? Die taz stellt zwar zaghafte Fragen, lässt sich aber  mit Plattheiten abfertigen. Fazit: Es wird von einer anonymen Organisation mit anonymen Mitgliedern gesprochen, die eine unbekannte formelle oder informelle Agenda hat. Damit gibt der Journalist dem Leser nicht die Möglichkeit, die gelieferten Informationen zu bewerten. Der Leser wird zum Gläubigen oder Ungläubigen. Guter Journalismus? Muss jeder für sich beantworten. ich möchte wissen, nicht glauben! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Extremismus, Freiheit | Verschlagwortet mit , , , , ,

Twitter, das unbekannte, unnütze Wesen?

Leserbrief zu „Nick Noltes Nasenhaar“ vom 8.11.2013 Freies Wort (Titelseite)

Auf der Titelseite des 8.11. konnten die Leser des Freien Wortes folgenden Satz lesen: „Twitter ist also eher eine Bereicherung des täglichen Lebens für all diejenigen, die wissen wollen, was sonst niemand wissen will.“ Nun frage ich mich allerdings, warum bei solch einer messerscharfen Analyse das Freie Wort dann bisher fast 8000 Kurznachrichten (Tweets) unter @freieswort an die mehr als 1400 Follower gepostet hat? Wollen all die Interessenten nur die oben beschriebene „Bereicherung des täglichen Lebens“? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medien | Verschlagwortet mit , , , ,